Aktueller Stand

Brief an alle registrierten Interessenten des aktuellen Projektes "Bürgerweinberg Obernhof & Weinähr"

vom 25. November 2019

 

Lieber Leser,

 

vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Projekt „Bürgerweinberge Obernhof und Weinähr“. Es ist lange her, dass Sie in dieser Angelegenheit etwas Neues von uns gehört haben.

 

In der Zwischenzeit hat sich aber im Hintergrund viel getan. Wir haben uns intensiv Gedanken über die möglichen Strukturen, die notwendigen Investitionen sowie deren Finanzierung gemacht. Nach einigen Treffen konnten wir mit tatkräftiger Unterstützung des DLR Westerwald-Osteifel dann auch einen entsprechenden Projektsteckbrief für eine Förderung aus dem EU-Programm LEADER 2014-2020 bei der Lokalen-Aktions-Gruppe Lahn-Taunus (LAG) stellen.

Bei der Projektauswahl am 12. November 2019 hat die LAG unser Projekt für eine Premiumförderung ausgewählt. Premiumförderung heißt in unserem Fall, dass die Gesamtkosten in Höhe von knapp 201.000 € mit 75 % EU-Mitteln bezuschusst werden. Den Rest der Kosten teilen sich die beiden Ortsgemeinden. Das geförderte Projekt soll als Anschubfinanzierung dienen und am 1. Januar 2020 starten und bis zum 30. Juni 2022 laufen. Allerdings müssen wir jetzt noch den entsprechenden Projektantrag bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Trier stellen. Nach Ende der Förderung soll sich unser Projekt dann selbst tragen.

 

In diesem Jahr wurde bereits die Weinbergfläche in Obernhof hergerichtet, so dass die Bepflanzung im nächsten Jahr erfolgen kann. Die Ortsgemeinde Obernhof hat die entsprechenden Pflanzrechte für ca. 2000 Quadratmeter und die Betriebsnummer bei der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz beantragt und erhalten. Mit der ersten Ernte kann voraussichtlich 2022 gerechnet werden.

 

In Weinähr soll der ehemalige Weinberg Schnepf, der derzeit vom Winzerbetrieb Massengeil-Beck bewirtschaftet wird, Anfang des Jahres 2020 übernommen werden. Dadurch soll sichergestellt werden, dass der erste gemeinsame Wein aus unseren beiden Bürgerweinbergen schon in 2020 produziert werden kann. Im Laufe des Projektes soll dann auch der Bürgerweinberg in Weinähr noch vergrößert werden. Zusammen sollen so ca. 0,6 ha Weinbauflächen in Obernhof und Weinähr entstehen.

 

Im Zuge des Projektes soll ein neues bürgerschaftliches Finanzierungs- und Beteiligungsmodell auf der kommunalen Betreiberebene entwickelt und erprobt werden. Angedacht ist ein Rebstock-Leasing oder ein Patenschaftsmodell. Eigener Wein soll es für Sie als Dividende geben. Der restliche Wein soll verkauft werden, damit das Projekt nach der Förderung auf eigenen Beinen stehen kann. Selbstverständlich können Sie sich aber auch tatkräftig in das Projekt einbringen.

Moderne kommunikations- und Informationsmedien sollen zeitgemäß eingesetzt werden. So genannte „Wingertschützen“ sollen personell die Innen- und Außenbetreuung sowie die Bildungs- und Verwaltungsarbeit übernehmen.

Unserer E-Mail haben wir Ihnen ein paar Bilder und Informationen beigefügt, aus denen Sie die Lagen, die Investitionen, die Aufgaben der Wingertschützen und die derzeit geplante Organisationsform der Bürgerweinberge entnehmen können.

Zukünftig werden wir Sie regelmäßig auf dem Laufenden halten.

Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen, um unser Projekt Bürgerweinberge in die Tat umzusetzen und den Lahn-Wein um ein weiteres Angebot zu bereichern.

Packen wir es gemeinsam an. Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine schöne Vorweihnachtszeit.

Karl-Friedrich Merz                         Christoph Linscheid                         Frank Böwingloh
Ortsbürgermeister Obernhof          Ortsbürgermeister Weinähr              DLR Westerwald-Osteifel

1. Infobrief zum Projekt "Bürgerweinberg Obernhof & Weinähr
1. Info zum Projekt Bürgerweinberge Ober[...]
PDF-Dokument [3.3 MB]

Projekt Bürgerweinberg ist einen ganz großen Schritt weiter! (14.11.2019)

 

Wir freuen uns, Ihnen offiziell mitteilen zu können, dass das Vorhaben ‚Bürgerweinberge Obernhof-Weinähr‘ von der LAG Lahn-Taunus in der gestrigen Sitzung als förderwürdig bewertet wurde. Die Bewertung der LAG Lahn-Taunus hat eine Punktzahl von 14 und damit eine Premiumförderung mit einem Zuwendungssatz von 75 % ergeben. Bei den von Ihnen im Projektsteckbrief angegebenen Gesamtkosten macht dies eine Zuwendung in Höhe von ca. 150.000 € aus.

 

Nun werden wir die nächsten Schritte angehen und den Antrag bei der ADD stellen. 

 

Aber auch „praktisch“ ist schon so einiges passiert. In Obernhof beispielsweise wurden bereits die Seitenflächen der neuen Anlage mit Wildblumen-Samen eingesät. Der Boden der Hauptanbaufläche wurde bereits für eine mögliche Pflanzung vorbereitet. Die Rebrechte für eine Fläche von 2086 Quadratmetern in Obernhof wurde beantragt und ist bereits genehmigt. 

 

Auch wurde der Gemeinde Obernhof die erforderliche Betriebsnummer seitens der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz erteilt.

 

WetterOnline
Das Wetter für
Obernhof
mehr auf wetteronline.de

www.obernhof.de für Unterwegs

Nutzen Sie unterwegs von Ihrem Smartphone unsere mobile Version. So können Sie leicht alle wichtigen und interessanten Informationen rund um Obernhof auch außerhalb Ihres Hauses nutzen und abrufen.

Liebe Besucher,

vielen Dank für Ihr Interesse an Obernhof...

Unsere Homepage-Aufrufe seid Nov. 2013:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gemeinde Obernhof an der Lahn - alle Rechte vorbehalten