Jugendfeuerwehr Obernhof

Die Jugendfeuerwehr Obernhof wurde 1994 gegründet

 

Neben der Gewissheit durch dieses Angebot für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren eine attraktive Freizeitgestaltung anzubieten, konnten schon viele Jugendfeuerwehrmitglieder dazu begeistert werden, mit Erreichen des 16. Lebensjahr in die aktive Wehr einzutreten. Somit wird aktiv das weitere Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Obernhof gesichert. Denn durch den demografischen Wandel und ein größer gewordenes Freizeitangebot für Jugendliche, entsteht in so mancher Wehr ein großes Nachwuchsproblem.

 

Wann treffen wir uns?

Jeden zweiten Freitag, ausgenommen in der Ferienzeit, trifft sich die Jugendfeuerwehr von 18 - 20 Uhr im Gerätehaus in Obernhof.

 

Was machen wir?

Wir üben z.B. den Umgang mit feuerwehrtechnischem Gerät, was den Kindern und Jugendlichen großen Spaß macht. Dabei wird nicht nur der Umgang mit dem Strahlrohr geübt, sondern u.a. auch das Auffinden vermisster Personen, Funkübungen, Erste Hilfe, Fahrten mit dem Feuerwehrboot, und, und, und...

Bei der Teilnahme an Jugendfeuerwehr-Wettkämpfen wird immer wieder sichtbar, wie gut unsere Jugendfeuerwehr im Team funktioniert. Auch Neumitglieder werden umgehend von den anderen integriert und akzeptiert.

 

Um diesen Gemeinschaftsgedanken zu fördern und aufrecht zu erhalten, finden jährlich Freizeiten im Sommer statt (siehe Berichte), an denen nicht nur die Kinder viel Spaß haben.

Zusätzlich unterstützt die Jugendfeuerwehr die "Großen" bei der Durchführung von Festen und Feierlichkeiten und ist selbst dort zu einer wichtigen Stütze geworden.

Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle die jährlich statffindende Ufererreinigung des Fischereivereins, an der die Jugendfeuerwehr teilnimmt, sowie das Einsammeln der Weihnachtsbäume im Januar.

 

Also sei dabei, komm in die Jugendfeuerwehr Obernhof!

Ausflüge der Jugendfeuerwehr

Ausflug der Jugendfeuerwehr Obernhof 2012

Am heißesten Wochenende des Jahres machten sich 12 Jugendliche und 4 Betreuer auf den Weg an den Rhein nach Bendorf–Sayn. 
Bestens ausgerüstet kam die Gruppe nach kurzem Fußmarsch im Kletterwald Sayn an. Dort konnte man bereits einen ersten Eindruck gewinnen, was alle erwarten würde.

Nach einer ausführlichen Einweisung vom geschulten Personal, begab man sich in die Bäume. Vogesen, Alpen oder sogar der Kilimanjaro wurden bezwungen und allen wurde deutlich, dass man in der Gruppe und durch gegenseitiges unterstützen, unglaubliches leisten kann. Viele wuchsen dabei über sich hinaus und schwangen sich in luftiger Höhe, weit mehr als 10 Meter über dem Boden, auf unterschiedlichste Art und Weise von Baum zu Baum.

Im Anschluss an diesen anstrengenden Vormittag brauchten alle dringend eine Abkühlung. Frisch gestärkt sprang man im Sayner Schwimmbad ins kühle Nass und entspannte beim Beachvolleyball spielen. 
Eigentlich hätte der Tag nicht mehr besser werden können, aber er hielt noch einige Überraschungen bereit.
 Gut gelaunt trat man die kurze Fahrt ins benachbarte Pfadfinderlager im Brexbachtal an. Mitten im Wald auf einer Lichtung, in unmittelbarer Nähe zum Brexbach, schlug man die Zelte auf und ließ sich das Abendessen vom Grill schmecken. Anschließend war Zeit zum Staudamm bauen und Fußball spielen. Als die Nacht über das Brexbachtal herein brach, versammelten sich alle unter sternenklarem Himmel am Lagerfeuer. 
Die obligatorische Nachtwanderung durfte natürlich auch nicht fehlen. Noch lange saß man gemeinsam am Feuer und dabei wurde auch das ein oder andere Gesangstalent gesichtet. Der nächste Tag begann mit einem tollen Frühstück und anschließend war noch viel Zeit, zum gemeinsamen Spiel. Abschließend waren sich alle einig, dass der Ausflug ein voller Erfolg war und einer Wiederholung im nächsten Jahr nichts im Wege steht.

Ausflug der Jugendfeuerwehr Obernhof 2011

Der lang ersehnte Wunsch wurde endlich wahr. An einem Wochenende im August stachen sie in “See”.

Unter dem Motto “Einfach kann Jeder” tauschten die Floriansjünger das Kanu gegen ein Schlauchboot ein. Teamwork war gefragt, um den Kurs zu halten.

Nach dem Start in Balduinstein, folgten Spiel und Spaß mit Abendschwimmen, einer Nachtwanderung und Lagerfeuer im Biwak in Laurenburg. Gut gestärkt und bestens gelaunt, machte sich die Schlauchbootbesatzung zu ihrer zweiten Etappe auf. Der drohende Regen wurde singend vertrieben, doch trotzdem wurden einige bei der Ankunft in Obernhof nass. Zum Abschluss trafen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Feuerwehrgerätehaus um das Wochenende bei Steaks, Würstchen und leckeren Salaten Revue passieren zu lassen.

An dieser Stelle nochmals besten Dank allen engagierten Helfern und Organisatoren des Ausflugs!

WetterOnline
Das Wetter für
Obernhof
mehr auf wetteronline.de

www.obernhof.de für Unterwegs

Nutzen Sie unterwegs von Ihrem Smartphone unsere mobile Version. So können Sie leicht alle wichtigen und interessanten Informationen rund um Obernhof auch außerhalb Ihres Hauses nutzen und abrufen.

Liebe Besucher,

vielen Dank für Ihr Interesse an Obernhof...

Unsere Homepage-Aufrufe seid Nov. 2013:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gemeinde Obernhof an der Lahn - alle Rechte vorbehalten