Was wird die Zukunft bringen

Was wird die Zukunft bringen?

 

Rund 25 Jahre später, die im Ertrag stehende Rebfläche ist in Obernhof auf ca. 7ha geschrumpft, stehen eine neue Flurbereinigung und Rodungsarbeiten zur Gewinnung neuer Rebflächen an. Um eine Verbesserung der Entwicklung des ländlichen Raumes zu erreichen, sollen unter Rückgriff auf Fördermittel der EU u.a. Maßnahmen finanziert werden, die im Sinne der integrierten ländlichen Entwicklung (ILE) zukunftsweisend sind. Im Weinbau soll die Zusammenlegung von Rebflächen und der Ausbau der Wirtschaftswege gefördert werden. Eine Beteiligung an den Kosten zur Erhaltung der Kulturlandschaft ist vorgesehen. Durch eine Ausstattung mit modernen Maschinen sollen die zu leistenden Arbeitsstunden reduziert und der Weinbau auch in schwierig zu bewirtschaftenden Flächen rentabel gemacht werden.

Im Steilhang erprobte Mechanisierungssysteme wie Raupenfahrzeuge,  können bei vielen Arbeiten wie Bodenbearbeitung, Rebvorschnitt, Rebmulchen, Laubschnitt, Pflanzenschutz, etc., helfen. Da die Anschaffung kostspielig ist, könnte nur ein Zusammenschluss von Winzern zu einem Maschinenring eine solche Investition tätigen.

 

Letztlich wird nicht allein das Kassenbuch über den Fortbestand des Weinbaus an der Lahn, in Obernhof und Weinähr, entscheiden. Wenn man das Wort Beruf von Berufung ableitet, dann trifft das besonders für die Arbeit des Winzers zu. Es bleibt zu hoffen, dass sich immer wieder junge Menschen finden, die diesen Beruf ergreifen, mit Herz, Hand und Verstand ausüben und den Weinbau an der Lahn fortführen.

 

Text: Heimatbuch Obernhof 2010

 

WetterOnline
Das Wetter für
Obernhof
mehr auf wetteronline.de

www.obernhof.de für Unterwegs

Nutzen Sie unterwegs von Ihrem Smartphone unsere mobile Version. So können Sie leicht alle wichtigen und interessanten Informationen rund um Obernhof auch außerhalb Ihres Hauses nutzen und abrufen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinde Obernhof an der Lahn