Pilgern - Wallfahrt

Geschichte der Arnsteiner Wallfahrt

 

1919 übernahm die Ordensgemeinschaft von den Heiligsten Herzen Jesu und Mariens (SSCC) das wunderschön auf einem Felsen über der Lahn gelegene ehemalige Prämonstranenser-Kloster Arnstein. Nach diesem Kloster heißen die Patres des SSCC in Deutschland auch "Arnsteiner Patres".

 

Seit 1924 gibt es dort die Herz-Jesu-Wallfahrt, die sich zu einer weithin bekannten und beliebten Tradition entwickelt hat.

Pilger-Wandern auf dem Lahn-Camino zwischen Diez und Obernhof

 

Sie müssen nicht unbedingt die gesamten 114 km erwandern. Eine kleine aber anspruchsvolle Tagestour durch den Naturpark Nassau zwischen Diez und Obernhof tut's auch. 26 Kilometer geht es immer der Muschel nach und zwar überwiegend auf dem Lahnhöhenweg. Das ist etwas für geübtere Ausflügler. Zwar geht es von der Lahn kaum auf über 300 Höhenmeter, doch die vielen Anstiege sind eine Herausforderung. Sieben Stunden Fußmarsch plus Pausen und Besichtigungen sollten Sie einplanen – und Verpflegung für unterwegs.

 

Startpunkt ist der Bahnhof in Diez. Von hier rund 900 m durch die Bahnhofstraße und die Wilhelmstraße immer auf das imposante Grafenschloss zu, an dessen Fuß Sie das erste Muschel-Zeichen finden. Es weist Ihnen den Weg zur gotischen Pfarrkirche Herz Jesu. In Serpentinen geht es dann auf die Höhen und auf einem Fußgängerpfad an der Straße entlang Richtung Fachingen. Hier haben Sie bereits Ausblick auf die Schaumburg. Nach ein paar Kilometern geht es steil hinunter zur Lahn in das kleine Örtchen mit seinem heilenden Wasser. Der Weg führt direkt am Bahnhof vorbei, so dass Sie Ihre Pilgerwanderung auch schon hier beenden können.

 

Es folgt ein Anstieg zur fast 700 Jahre alten Burg Balduinstein, begleitet von wunderschönen Ausblicken auf die Lahn. Vorbei an der Burg geht es weiter zur Schaumburg, die vermutlich schon im Jahre 915 erbaut und Mitte des 19. Jahrhunderts aufwändig zu einem neugotischen Schloss umgebaut wurde. Leider verfällt es zusehends mitsamt dem Inventar, nur die Schlosskapelle ist noch in einem guten Zustand. Das von der Decke herabhängende Jerusalemkreuz soll sich dort seit der Grundsteinlegung befinden. Im Sommer kann das Schloss teilweise besichtigt werden.

 

Wandern Sie weiter auf den Lahnhöhen nach Steinsberg, vorbei an einigen Schutzhütten mit herrlichen Blicken ins Lahntal. Über die L 323 wieder steil hinauf zur Schönen Aussicht und abwärts zum Bahnhof von Laurenburg. Wer genug hat, kann sich hier in die nächste Bahn zurück setzen. In Laurenburg können Sie die Burg besichtigen, die vom Grafen Dudo-Heinrich von Laurenburg, dem ersten namentlich bekannten Vertreter des Hauses Nassau, errichtet wurde.

 

Unterhalb der Burg befindet sich das Schloss Laurenburg, das Sie zumindest von außen anschauen können. Weiter geht es auf der linken Lahnseite an der Bahntrasse entlang zum letzten Anstieg des Tages und auf gut ausgebauten und beschilderten Wegen nach Obernhof und Kloster Arnstein. Schon lange, bevor Sie das Kloster sehen, hören Sie die Glocken der Kirche. Und bevor Sie in den Ort hinuntergehen, sollten Sie erst noch diese alte Wallfahrtsstätte besuchen.

 

Unterhalb des Klosters passieren Sie die Klostermühle, die heute die Bibelschule der evangelikalen Missionsgesellschaft der Fackelträger beherbergt. Dann geht es entweder die Straße oder den schmalen Trampelpfad hinauf zum Kloster, dessen Geschichte bis in die 2. Hälfte des 10. Jahrhunderts zurückreicht. Kehren Sie in einer der zahlreichen Lokalitäten ein, um aufzutanken und die Eindrücke der Tour sich setzen zu lassen. Und vom Bahnhof Obernhof aus kommen Sie bequem mit dem Zug wieder nach Hause.

 

Text: Homepage "Der Takt" Bitte entnehmen Sie hier noch weitere Informationen.

 

Genaue Beschreibungen über die einzelnen Routen finden Sie hier.


WetterOnline
Das Wetter für
Obernhof
mehr auf wetteronline.de

www.obernhof.de für Unterwegs

Nutzen Sie unterwegs von Ihrem Smartphone unsere mobile Version. So können Sie leicht alle wichtigen und interessanten Informationen rund um Obernhof auch außerhalb Ihres Hauses nutzen und abrufen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinde Obernhof an der Lahn