Burg zu Arnstein - heute Kloster Arnstein

Geschichte:

Graf Arnold, der 1034 erstmals genannt wird, erhielt die Grafschaft Marienfels im Einrichgau vom Erzstift Trier zu Lehen. Die Burg wurde nicht, wie in der Literatur häufig zu lesen, um 1050 von Graf Arnold gegründet, sondern entstand vermutlich bereits vor 981 (Dendrodatum einer Eichenholzprobe). Urkundlich wurde die Burg Arnstein erstmals 1152 erwähnt.. Bereits 1139 gründete Graf Ludwig III. (1109-85), der letzte Graf von Arnstein, an Stelle der Burg ein Prämonstratenserkloster. Nachdem er seinen gesamten Privatbesitz dem Prämonstratenserorden übergeben hatte, trat er selbst in dieses Kloster ein, das bereits 1145 reichsunmittelbar wurde. Die ehemalige Grafschaft im Einrichgau übernahmen größtenteils die mit den Arnsteinern verwandten Grafen von Isenburg, die bald darauf aber wesentliche Teile an die Grafen von Nassau und die Grafen von Katzelenbogen veräußerten. (Reinhard Friedrich)

 

Baubeschreibung:

Von der ehemaligen Grafenburg ist keine Bausubstanz mehr erhalten, da sie bereist 1139 beim Klosterbau abgetragen wurde. Heute befindet sich an der Stelle eine sehenswerte romanische Klosterkirche als letzter Rest der ehemaligen reichen Prämonstratenserabtei, die aus der Gründungsanlage hervor gegangen ist. Möglicherweise haben sich im Kapitelsaal letzte Reste der Burg Arnstein erhalten. (Jens Friedhoff)

 

Text: EBIDAT - Burgendatenbank

http://www.ms-visucom.de/cgi-bin/ebidat.pl?id=694

 

 

Auch heute noch gehört das Kloster Arnstein zu den beliebtesten Ausflugszielen an der Lahn. Darum ist es auch nicht verwunderlich, dass auch wir über eine Vielzahl an unterschiedlicher Bilder des berühmten Klosters verfügen. Hier und da sind noch die alten Burg-Mauern zu erkennen.

 

"In Deutschland heißen wir "Arnsteiner Patres" nach dem bekannten Kloster Arnstein bei Nassau an der Lahn. Der vollständige Titel ist "Ordensgemeinschaft von den Heiligsten Herzen Jesu und Mariens und der ewigen Anbetung des Allerheiligsten Altarsakramentes", das offizielle Kürzel SSCC (nach sacrorum cordium = den Heiligsten Herzen). Eingeweihte nennen uns auch "Picpus" nach der Straße des ehemaligen Mutterhauses in Paris.

Wir sind ein katholischer Orden von Männern und Frauen, der Gebet und Gemeinschaftsleben mit einer apostolischen Tätigkeit verbindet. Unser Leitwort: "Die Liebe Gottes betrachten, leben und verkünden". Die meisten Mitgliedern arbeiten in der Pfarrseelsorge, in der schulischen Erziehung und in der Seelsorge mit alten, kranken oder behinderten Menschen. " (Text: Arnsteiner Patres)

 

WetterOnline
Das Wetter für
Obernhof
mehr auf wetteronline.de

www.obernhof.de für Unterwegs

Nutzen Sie unterwegs von Ihrem Smartphone unsere mobile Version. So können Sie leicht alle wichtigen und interessanten Informationen rund um Obernhof auch außerhalb Ihres Hauses nutzen und abrufen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gemeinde Obernhof an der Lahn -Wandern, Wasserwandern, Radfahren, Wein-