Petition - barrierefreier Zugang Bahnsteig Bahnhof Obernhof

"108 kleine Bahnhöfe werden barrierefrei"

 

Bericht vom 17.06.2016

"Bahnhöfe in Obernhof und Kamp Bornhofen werden barrierefrei"

 

Artikel von Carlo Rosenkranz 13.05.2016

"Drucksache 16/5662"

Anfrage und Antwort an den Landtag RLP von Matthias Lammert

"Zugang zum Bahnsteig des Bahnhof Obernhof"

 

Bericht...

5662-16.pdf
PDF-Dokument [710.0 KB]

 

"Barrierefreiheit: Druck des VdK zeigt erste Wirkung"

 

Bericht vom 30.08.2016

Feier zur Inbetriebnahme des ESTW Untere Lahn – Barrierefreiheit in Obernhof bis Ende 2018?
 
Am Dienstag, 29.09.2015 waren Vertreter des Mainzer Innen- und Infrastrukturministeriums, des Zweckverbands SPNV-Nord, der DB und des Landkreises zu einer Feier aus Anlass der Inbetriebnahme des ESTW Untere Lahn in Nassau zusammengekommen. Zwar war man dort von beiden ESTW-Standorten in Diez und Nievern weit entfernt, doch befinden sich die beiden Verkehrsstationen nicht in einem Zustand, der einer Feier angemessen wäre.

Die Anwesenheit der zahlreichen Ehrengäste nutzten der 1. Beigeordnete aus Obernhof, Hans-Christian Hahn, gemeinsam mit Ratsmitglied Heinrich Stritter, um über 1500, in den letzten Wochen gesammelte, Unterschriften an Thomas Linnertz, Ministerialdirektor im Infrastrukturministerium von Rheinland-Pfalz zu übergeben. Damit bekräftigten die Vertreter der Ortsgemeinde die Forderung, in Obernhof einen barrierefreien Zugang auch zum Bahnsteig in Fahrtrichtung Koblenz zu schaffen. Eigentlich wollten die Festgäste das Augenmerk auf die 36 Millionen Euro umfassende Investition in die Infrastruktur der Lahntalbahn lenken. Aber auch Thomas Linnertz musste einräumen, dass es mit Obernhof „ein Haar in der Suppe“ gebe. Das Land werde die Station für das vom Bundesverkehrsministerium aufgelegte Förderprogramm anmelden, sagte er. Sollte das Projekt vom Bund gefördert werden, stehe auch Rheinland-Pfalz finanziell zur Seite. Linnertz zufolge müsse dann aber auch die Ortsgemeinde einen Anteil leisten. Bis Ende 2018 sollen alle erfolgreich angemeldeten Objekte barrierefrei gestaltet werden.
(30.09.2015, Quelle: Verkehrsverein Obernhof/Günther)
 

 

Liebe Obernhofer,

liebe Freunde von Obernhof,

 

Wie Ihr / Sie  sicher bemerkt habt/ haben und wie auch in der Presse in der Vergangenheit angekündigt wurde erstellt die DB Deutsche Bahn AG im Zuge der Digitalisierung der Bahnstrecke Lahntal im Moment neue Bahnsteige u.a. auch am Bahnhof Obernhof.

 

Aktuell wird die neue und sehr lange (es wird ein Höhenniveau von ca. 5 m wird überwunden) Zugangstreppe für den Bahnsteig der Züge in Richtung Koblenz betoniert.

 

Entgegen der ursprünglichen, dem Gemeinderat zur Verfügung gestellten Planung, erhält der Bahnsteig in Richtung Koblenz jedoch leider keinen barrierefreien Zugang mehr.

Ein Bau bzw. die Übernahme der durch den Bau entstehenden  Kosten für den barrierefreien Zugang werden durch die DB Deutsche Bahn mittels einseitig vorgenommener Erklärung ohne weitere  Abstimmung mit Gemeinde oder sonstigen öffentlichen Stellen abgelehnt.

 

Ein Umstand, der meiner Meinung nach durch keinen Obernhofer oder Bahnnutzer akzeptiert werden kann, da hier die reale Gefahr besteht, dass Behinderte, Gehbeeinträchtigte oder junge Eltern mit Kinderwagen, die in Obernhof in Unkenntnis der Situation ausgestiegen sind, nach Verlassen des Zuges auf dem Bahnsteig stehen und diesen nicht mehr verlassen können.

 

Meiner Ansicht nach ist dieser Umstand ein bodenloser Skandal, der bewusst von der DB Deutschen Bahn ignoriert bzw. herbeigeführt wird.

 

Durch die Gemeinde, Verbandsgemeinde und Bürger gestellte mündliche oder schriftliche. Anfragen oder Beschwerden wurden bislang entweder nicht oder kurzgefasst negativ beantwortet.

 

Als Lösung seitens der DB Deutsche Bahn wurde der Vorschlag unterbreitet, von der Situation beeinträchtigte Fahrgäste könnten ja eine Station bis nach Nassau weiterfahren, dort auf den nächsten Zug in entgegengesetzter Richtung (Richtung Limburg) warten und dann auf dem Bahnsteig in Obernhof in Richtung Limburg den Bahnhof barrierefrei verlassen.

Gäste, die irrtümlich bereits in Obernhof ausgestiegen sind, warten ganz einfach auf den nächsten Zug in Richtung Nassau und verfahren dann wie bereits vorig beschrieben.

 

Spätestens nach diesem Vorschlag darf man ohne schlechtes Gewissen „stinksauer“ werden!

 

Hier bleibt uns als letzte Möglichkeit das Recht jedes Bundesbürgers auf  eine Petition beziehungsweise eine Unterschriftenaktion zu starten, welche der jeweiligen Landes- oder Bundesregierung in Verbindung mit einer Vorlage bei der DB Deutsche Bahn vorgelegt werden kann.

 

Eine solche Aktion ist jedoch nur dann Erfolg versprechend, wenn möglichst viele Bürger diese Unterschriftenaktion unterstützen und sich entsprechend einsetzen.

 

Deshalb bitte ich im Namen des Verkehrsvereins Obernhof Arnstein e.V. um Eure/Ihre Unterstützung in dieser Sache, die uns alle direkt oder indirekt, d.h. über Familienangehörige oder Freund und Bekannte betrifft.

 

Bitte füllt/füllen Sie die entsprechenden Angabenfelder der beiliegenden Unterschriftenlisten vollständig aus und motivieren Sie Familie, Freunde und Bekannte dazu das Gleiche zu tun.

 

Die Menge der Befürworter ist nicht auf Obernhof und Umgebung begrenzt, Sie können also auch Arbeitskollegen und weiter entfernt lebenden Freunde und Bekannte zu diesem Thema ansprechen und unterschreiben lassen.

 

Für Ihre engagierte Unterstützung in dieser Sache bedanken wir uns an dieser Stelle recht herzlich im Voraus und hoffen dass mit Hilfe Ihrer Unterstützung eine Veränderung der augenblicklichen Situation, hin zur Schaffung von barrierefreien Zugängen zu den beiden Bahnsteigen erreicht werden kann.

 

Als Anmerkung erlauben ich mir den Hinweis, dass die Bundesrepublik Deutschland einen Spezialfonds in Höhe von 50 Millionen € aufgelegt hat, welcher den barrierefreien Ausbau von Bahnhöfen in ländlichen Gemeinden mit einem Fahrgastaufkommen von weniger als 1000 Passagieren pro Tag unterstützen soll.

 

Aber auch hier gilt unserer Meinung nach die alte Weisheit : wer zuerst kommt malt zuerst!

 

Und sicherlich kann auch hier eine von der Bevölkerung unterstützte Unterschriftenaktion kein Fehler, sondern nur sehr unterstützend sein.

 

Vielen Dank für eure Unterstützung bei dieser für alle sehr wichtigen Frage

 

Verkehrsverein Obernhof-Arnstein e.V.

 

Herzlichst Markus Lotz

 

Unterschriftenliste Beibehaltung/Schaffung eines bearrierefreien Zu- und Abgangs des Bahnsteiges am Bahnhof in Obernhof
2015.08.12 Unterschriftenliste barrieref[...]
PDF-Dokument [78.2 KB]
WetterOnline
Das Wetter für
Obernhof
mehr auf wetteronline.de

www.obernhof.de für Unterwegs

Nutzen Sie unterwegs von Ihrem Smartphone unsere mobile Version. So können Sie leicht alle wichtigen und interessanten Informationen rund um Obernhof auch außerhalb Ihres Hauses nutzen und abrufen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gemeinde Obernhof an der Lahn -Wandern, Wasserwandern, Radfahren, Wein-