Bürgerinitiative "Verkehrs-Schutzengel"

stand 2017

Auf Grund der aktuellsten Geschehnisse wurden die Verkehrsschutzengel nun alle in einer Reihe auf der Grünfläche zwischen Straße und Lahn aufgestellt.

Die Engel werden in den nächsten Wochen "Überarbeitet" und bekommen allesamt einen neuen Platz.

 

Im Zuge der stattfindenden Dorferneuerung sind auch die gewünschten "Bebauungen" an den Ortsaus- & Eingängen mit eingeplant.

Liebe Verkehrsschutzfreunde,

 

wie Sie vielleicht bemerkt haben, wurden die Verkehrs-Schutz-Engel nach einem kleinen Winterschalf wieder aufgestellt. Im gleichem Atemzug fand auch im April diesen Jahres am Ortseingang von Obernhof (von Laurenburg kommend) bereits die zweite Verkehrsmessung statt.

 

Über 3 Wochen hinweg wurden alle Verkehrsteilnehmer an Hand ihrer Geschwindigkeit registriert und gemessen. Das Ergenis spricht für sich. Wie bereits vermutet wurden erhebliche Messwerte aushalb der erlaubten 50 Kmh gemessen.

Das Messgerät wurde in der Hauptstrasse 42 aufgestellt. Dies ist ein Standpunkt der sich bereits über 100 Meter Innerorts befindet. Man sollte also davon ausgehen, dass der Verkehrsteilnehmer bereits seine Geschwindigkeit auf max. 50 kmh gedrosselt hat.

Leider ist dem in der Regel nicht so.

 

Die Messergebnisse helfen uns nun sehr weiter, in dem wir diese für die nächste Verkehrs-Ortsbegehung nutzen können. Bereits die Ergebnisse im Oktober 2014 wurden erfasst und zählen ebenfalls.

Auf Grund dieser "schlechten" Ergebnisse sind wir nun einen Schritt weiter und können im Zuge der Dorferneuerung weitere Schritte zur Verkehrsberuhigung erarbeiten.

 

Als nächste Messstationen wird der Ortsausgang Richtung Nassau gemessen.

Geschwindigkeitsmessung Ortsausgang nach Laurenburg April 2015
Messung April 2015 - 1.pdf
PDF-Dokument [232.7 KB]
Schaubild Geschwindigkeitsmessung April 2015
Messung April 2015 - 2.pdf
PDF-Dokument [292.1 KB]

Aufstellen der "Verkehrs-Schutz-Engel"

 

Am 21. Februar 2014 war es so weit. Um 16.00 Uhr trafen sich viele kleine und große Künstler/-innen um ihren eigenen Engels-Flügel im Dorfgemeinschaftshaus zu bemalen. Die Werkstatt der Klostermühle war so freundlich und haben uns alle Flügel im Vorfeld ausgesägt. Mit den Farben des Obernhofer Wappens (gelb & blau) konnte nun jedes Kind einen Flügel ganz nach seinem Geschmack farblich gestalten.

 

Insgesamt wurden an diesem Nachmittag 32 kleine Flügel von Kindern im Alter von 1 bis 18 Jahren fertig gestaltet. Über die große Teilnahme haben wir uns wirklich sehr gefreut.

 

Ebenfalls war es toll, dass an diesem Nachmittag so viele Eltern geholfen haben den Engeln einen Körper zu geben. Gemeinschaftlich wurden alle 35 Engels-Körper zusammen geschraubt und montiert.

 

Am 22. Februar 2014 trafen sich nun alle Engels-Künstler und Helfer um 10.00 Uhr am Busparkplatz um dort mit der Aufstellung der Engel zu beginnen. Zuerst wurden die Engels-Körper im Boden verankert um im Anschluss ihre jeweiligen Flügel zu erhalten. Jedes Kind durfte nun noch seinen Namen auf die Rückseite der Flügel schreiben. Nicht nur die Kinder waren stolz auf Ihre Werke.

 

Nachdem in der Mitte des Busparkplatzes insg. 14 Engel aufgestellt wurden, folgten die Aufstellung der Engel am Spielplatz und im Garten der Generationen. Insgesamt wurden 35 Verkehrs-Schutz-Engel aufgestellt.

 

Nun möchten wir uns von ganzem Herzen für die großartige Unterstützung am Wochenende und in den vergangenen Wochen bedanken.

 

Ihr Verkehrs-Schutz-Engel-Team

 

(21. & 22. Februar 2014)

Herzlichen Dank!

 

Wir möchten uns bei folgenden Bürgerinnen und Bürgern, Firmen und Vereinen für die tolle Unterstützung im Vorfeld in Form von Geld-, Sachspenden oder persönlicher Hilfe von ganzem Herzen bedanken:

 

* Familie Zimmermann für die tollen Zusatz-Informationen zum Straßenverkehr, der Kontaktherstellung zu Herrn Fuß vom ADAC und einer Geldspende

* Familie Rudolf Lotz für eine Geldspende

* Familie Hannelore Klose für eine Geldspende

* Familie Annedore Haxel für eine Geldspende

 

* Prisca Nanninga für das schöne Plakat und unsere Engels-Zeichnung

 

* Firma Malergeschäft Wolff aus Obernhof/Weinähr für die Spende von Farben zum Witterungsschutz.

* Firma Heymann  aus Nassau für die Spende der Malerausstattung (Eimer, Folie, etc.)

* Klostermühle Obernhof (für das Sägen aller Engels-Flügel)

* Holzland Burkard aus Lahnstein für die Spende aller Holzplatten für die Engels-Flügel

 

* Und ein großes Dankeschön für die Familien, deren Namen nicht genannt werden möchten für Geldspenden, die Spende der kleinen und großen Eisenstangen, das Sägen der Engelsköpfe, etc.

 

Und natürlich möchten wir uns bei Allen für die tolle Resonanz dieser Bürgerinitiative bedanken.

 

Ihr "Verkehrs-Schutz-Engel-Team"

Liebe Bürgerinnen & Bürger,

 

wir freuen uns Ihnen heute mitteilen zu können, dass unsere Verkehrs-Schutz-Engel-Aktion bereits jetzt die ersten Erfolge aufzuweisen hat.

 

Nach einem sehr interessanten Gespräch mit Herrn Fuß, Abteilungsleiter Verkehr & Technik vom ADAC Mittelrhein e.V., gemeinsam mit unserem Bürgermeister Karl Friedrich Merz am vergangenen Dienstag, sind wir der Umsetzung unserer Ziele bezüglich unserer Bürgerinitiative schon etwas näher gekommen.

 

Folgendes Angebot hat Herr Fuß uns in Aussicht gestellt:

Wir bekommen – als Gemeinde – die Möglichkeit für 3-5 Wochen, kostenlos ein Verkehrsmessgerät, an uns wichtigen Messpunkten am Straßenrand auf zu stellen, um dort den Verkehr sowohl mit PKW Zahlen als auch mit den passenden km/h zu messen. Diese Messzahlen dienen uns dann in der Folge, um mit relevanten Zahlen deutlich beweisen zu können, mit welchen Geschwindigkeiten die Fahrzeuge in unser Dorf hinein fahren. Nach ebenfalls kostenloser Auswertung dieser Daten durch den ADAC, haben wir dann die Möglichkeit bei der nächsten „Straßen-Verkehrs-Ortsbegehung“ im späten Frühjahr eindeutigen Messzahlen vorzuweisen, die in die Entscheidung und Umsetzung unserer Wünsche mit einfließen können.

 

Herr Fuß wird uns bei der nächsten „Straßen-Verkehrs-Ortsbegehung“ begleiten und als unser Berater in Sachen Verkehr in unserer Gemeinde auch weiterhin zur Verfügung stehen.

 

Außerdem wurde uns von einer Aktion berichtet, die in manch anderen Städten und Gemeinden bereits zu einem Erfolg geführt hat. Die Aktion „Gelbe-Füße“: Die Kinder der Gemeinde malen mit ihrer Eltern und allen Beteiligten gelbe kleine Füße mit Hilfe von Schablonen auf die wichtigsten Straßenüberquerungen/Kreuzungen (Bushaltestelle-Spielplatz & Brücke-Kirche) in Obernhof. In Folge haben wir als Gemeinde die Möglichkeit auf die Notwendigkeit z.B. eines Zebrastreifens am Spielplatz aufmerksam zu machen. (Die jetzige Beschilderung und Verkehrssituation sind für uns von Vorteil zur Umsetzung dieses Wunsches)

 

Herr Fuß war bereits umgehend so nett und hat uns zusätzliches Info-Material zukommen lassen, welches nun der Gemeinde zur Ansicht vorliegt. Dieses gibt uns noch zusätzlich wichtige Informationen und Ideen zur Umsetzung unserer Verkehrs-Wünsche innerhalb der Gemeinde.

 

In Folge der oben genannten Punkte haben wir uns dazu entschlossen, unsere „Verkehrs-Schutz-Engel“ nicht an den Ein- & Ausgängen der Gemeinde zu platzieren, da dort auch bald die Messstationen eingesetzt werden. Wir werden die Engel nun unmittelbar um das Bushäuschen und den Spielplatz aufstellen und zusätzlich durch zwei Hinweistafeln auf unsere Aktion und unsere Wünsche bezüglich der Verkehrs-Situation noch einmal gezielt aufmerksam zu machen. Zum Einen hat dies nicht nur den unschätzbaren Vorteil die Information um unsere Bürgerinitiative zu verbreiten, zum Zweiten verhindert es dort auch sämtliche Probleme bezüglich der Haftung und Verkehrs-Sicherheit.

 

Das nächste Gespräch mit Herrn Fuß findet nach Auswertung der Verkehrs-Messgeräte statt.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Herrn Fuß für die tollen Ratschläge zur Umsetzung unserer Verkehrs-Wünsche bedanken.

 

Ihr „Verkehrs-Schutz-Engel-Team“

 

(28. Januar 2014)

Bürgerinitiative "Verkehrs-Schutz-Engel" für Obernhof

 

Schon seit langem ist das schnelle und unachtsame fahren in Obernhofs Straßen ein großes Thema in der Bevölkerung. Beschilderungen, Verkehrsmessungen mit Geschwindigkeitsanzeigen, oder Radarkontrollen zeigten bisher keine, oder nur vorübergehende Wirkung. Aus diesem Grund hat sich zu diesem Thema eine Bürgerinitiative gebildet, die mit der Aktion „Obernhofer  Verkehrs-Schutzengel“  ein Zeichen dagegen setzen will.

 

An allen Ein- und Ausfahrtstraßen, sowie in den Gemeindestraßen, sollen bunte „Verkehrs-Schutzengel“ die Verkehrsteilnehmer auf Fußgänger und spielende Kinder aufmerksam machen und dazu auffordern, innerhalb von Obernhof besonders rücksichtsvoll zu fahren.

 

Damit die „Schutzengel“ bald aufgestellt werden können, treffen sich alle interessierten Erwachsenen,  Kinder und Jugendliche am 21. und 22. Februar im Dorfgemeinschaftshaus in Obernhof. Gemeinsam mit allen erwachsenen Helfern bekommt jedes Kind und jeder Jugendliche die Möglichkeit, seinen individuellen „Verkehrs-Schutzengel“ bunt zu gestalten. Das Material wird zur Verfügung gestellt, Kosten entstehen keine.

 

Auf unserem Bild können Sie sich einen kleinen Eindruck davon machen, wie wir uns die Gestaltung und Umsetzung unserer „Verkehrs-Schutz-Engel“ vorstellen.

 

Der Körper, sowie der Kopf bestehen aus Holz. Beides wird durch eine Eisenstange zusammen gehalten. Bunte Flügel – welche von unseren Kindern und Jugendlichen individuell gestaltet werden – werden am oberen Ende des langen Holzscheites angebracht.

 

Programm:

Freitag,  21. Februar

Treffpunkt: 16:00 Uhr im Gemeindehaus

Aktion: Bemalen der Flügel, Zusammenbauen der Engel

 

Samstag, 22. Februar

Treffpunkt: 10:00 Uhr vor dem Gemeindehaus

Aktion: Aufstellen der Engel

 

Sie möchten uns helfen? Sprechen Sie uns einfach an.

Ganz egal ob Ihre tatkräftige Hilfe, Sachspenden oder Geldspenden zur Umsetzung unserer Aktion - wir freuen uns auf jegliche Unterstützung.

 

Ansprechpartner:

Monique Thesing: 02604-9448494

m.thesing@live.de

Barbara Schadeck: 02604-951650

 

(15. Januar 2014)

Bürgerinitiative "Verkehrs-Schutzengel"
Laden Sie sich hier den aktuellen Flyer zu unserer Bürgerinitiative "Verkehrs-Schutzengel" runter.
Bürgerinitiative Verkehrs-Schutzengel.p[...]
PDF-Dokument [2.5 MB]
WetterOnline
Das Wetter für
Obernhof
mehr auf wetteronline.de

www.obernhof.de für Unterwegs

Nutzen Sie unterwegs von Ihrem Smartphone unsere mobile Version. So können Sie leicht alle wichtigen und interessanten Informationen rund um Obernhof auch außerhalb Ihres Hauses nutzen und abrufen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinde Obernhof an der Lahn