750 Jahre Obernhof

zum Schluss ...

Zum guten Schluss

Heute an Silvester 2016 endet das ereignisreiche Jubiläumsjahr " 750 Jahre Obernhof“ .

Mit nahezu 20 Veranstaltungen verteilt über das ganze Jahr feierte ganz Obernhof mit Jung und Alt und drinnen und draußen sein  750-jähriges Bestehen.

Diese Vielzahl der erfolgreichen Veranstaltungen wäre ohne die tatkräftige Unterstützung  von nahezu allen Obernhofern  nicht möglich gewesen.

Die Gemeindevertretung und der Ausschuss "750 Jahre Obernhof " dürfen sich an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden und Gästen Unserer Jubiläumsveranstaltungen recht herzlich bedanken und wünschen am heutigen letzten Tag des Jahres auch allen Obernhoferinnen und Obernhofern rennen sowie den Freundinnen und Freunden von Obernhof ein glückliches und gesegnetes Jahr 2017 in dem sie Obernhof hoffentlich weiterhin gewogen bleiben.

Mit ganz herzlichen Grüßen

Gemeindevertretung Obernhof

Jugend von Obernhof zeigt mit toller Beach Party „Summer Feelings Vol.1" Spitzenengagement bei der Unterstützung der Dorfentwicklung

 

Im Rahmen der Feierlichkeiten „750 Jahre Obernhof“ fand am 15.07.2016 auf dem Bolzplatz in Obernhof, als „opener“ für das ökumenische Dorffest, die erste Open Air Beach Party „Summer Feelings Vol.1 " statt. Dazu eingeladen hatte die Jugendvertretung Obernhof und viele Jugendliche aus dem gesamten Kreisgebiet folgten ihr auf die sandige Tanzfläche unterhalb von Kloster Arnstein. Bei professioneller Beschallung und einer beeindruckenden Lightshow wussten die „Beatriders“ ihr Publikum zu begeistern.

Da die Veranstaltung einen ansehnlichen Geldbetrag erwirtschaftete, konnte im Namen aller Jugendlichen von Obernhof Mitte September durch die Vertreter der ständigen Jugendvertretung Obernhof eine Geldspende in Höhe von 880,00 €  für die Neugestaltung des Freizeitgeländes in Obernhof an Ortsbürgermeister Karl Friedrich Merz übergeben werden. Bei dieser Gelegenheit wurde auch die neue Basketballanlage ihrer Bestimmung übergeben.

 

Die Planung zur Neugestaltung des Spielplatzgeländes wurde insbesondere unter Beteiligung der Kinder und Jugendlichen im Rahmen der Dorfmoderation entwickelt und soll zukünftig  auch dem Jugendcontainer,  incl. des entsprechenden Außenbereiches ein spezielles Areal  bieten.

 

Ortsbürgermeister Merz bedankte sich auch im Namen der Gemeindevertretung für die großzügige finanzielle Unterstützung des geplanten Projektes "Freizeitgelände Obernhof" und sprach die Hoffnung aus, dass auch in den nächsten Jahren gleichartige Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche aus der Gemeinschaft der Dorfjugend heraus entwickelt und stattfinden werden.

Erfolgsgeschichte des ökumenischen Dorffestes in Obernhof setzt sich auch im Jubiläumsjahr 2016 fort

 

Das im Jahr 2016 unter Leitung der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden und unter Mitwirkung  aller Vereine und Institutionen stattgefundene ökumenische Dorffest, als Hauptveranstaltung im Jubiläumsjahr "750 Jahre Obernhof", konnte die Erfolgsgeschichte der vergangenen Dorffeste in besonderer Weise fortgesetzt werden.

Bei besten Wetterbedingungen hatten sich im Sommer 2016 mehrere hundert Obernhofer oder aus der  Nähe und Ferne  stammende Freunde von Obernhof nicht nehmen lassen, das über das ganze Wochenende stattfindende ökumenische  Dorffest gut gelaunt zu unterstützen und zu besuchen.

 

Als Zeichen des Erfolges der Veranstaltung und der engagierten Dorfgemeinschaft konnte Pfarrerin Antje Dorn Ortsbürgermeister Karl Friedrich Merz daher einen Scheck in Höhe von 2677,58 € zu Gunsten der Neugestaltung des Kinderspielplatzes und des Jugendfreizeitbereiches überreichen.

 

Besonderes Lob zollten Pfarrerin Antje Dorn und Ortsbürgermeister Merz hierbei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus allen Altersklassen, ohne die das so großartige Gelingen des diesjährigen Jubiläumsfestes sicher nicht möglich gewesen wäre.

 

Musikalische-Wein-Wanderung mit goethe

.

Hier bin ich Mensch – hier darf ich’s sein!

 

Unter diesem Goethe zugeschriebenen Motto fand bei strahlendem Kaiserwetter am vergangenen Wochenende erstmalig eine, von der Gemeinde Obernhof im Rahmen der diesjährigen 750 Jahre Feierlichkeiten organisierte Wanderweinprobe mit musikalischer und kulinarischer Begleitung durch die Weinlagen „Obernhofer Goetheberg“ statt.

 

Am Kinderspielplatz beginnend ließen sich die Weinfreunde auch nicht mit einem, in einer Blindprobe gereichten Lahn-Secco bei der Frage der Rebsorte durch Bürgermeister Karl Friedrich Merz aufs Glatteis führen. Der goldfarbene, süffige Secco , gekeltert von der Stiftung Scheuern wurde direkt von den Weinkennern als Apfel-Secco identifiziert und angenehm kalt unter viel Lob und Lachen genossen.

 

Im Anschluss hieran führte der Wanderweg über 3 Weinverkostungsstationen durch die steilen Weinhänge über den Goethepunkt und die historische alte Nassauer Poststraße zum Zielpunkt der Wanderung, dem Marschall Wingert mit Blick auf Obernhof.

 

Die sachkundige und interessante Präsentation und Verkostung der einzelnen Weine der Weingüter Uwe und Sabine Haxe, Massengeil-Beck und Schreiberlay , der vor Ort angebauten Rebsorten und der Weinlagen Goetheberg und Giebelhöll erfolgte durch die Winzer Helge Ehmann und Christopher Beck über die gesamte Wanderung an den einzelnen Verkostungsstationen, beginnend mit einem trockenen Spätburgunder über die Rebsorten Regent, Riesling , Rivaner und Weißburgunder bis zur edelsüßen Riesling Beerenauslese.

Auch für die Beantwortung aller sonstigen Fragen der Weinfreunde zum Stand und Ablauf der aktuellen Flurbereinigung, der Zukunftsstrategie des Obernhofer Weinanbaus sowie allgemeine Fragen zu Fauna und Flora fanden die begleitenden Winzer Zeit und Antwort.

Auf diese Weise erhielten alle Teilnehmer einen guten Einblick in die Bedingungen und das Umfeld des Lahnweinanbaus und konnten die angebotenen Weine unter ganz besonderen, teils neuen Aspekten gebührend genießen.

 

Aber auch die Liebhaber der Kunst und des Kulinarischen kamen auf der Wanderstrecke bei Weitem nicht zu kurz.

 

An allen Stationen und zum Abschluss der Wanderung wurden die begeisterten Weinfreunde mit heiterer Musik und amüsanten Wein-Anekdoten durch das Trio von Klaus Schmidt , Karl Haxel und Helmut Geyer mit Gesang, Klavier und Gitarre auf das stimmungsvollste unterhalten und mit an allen Stationen gereichten, von der Gemeindevertretung  unter Leitung von Andrea Langer und Christian van den Ende liebevoll vorbereiteten kulinarischen Überraschungen, aufs Beste verköstigt.

 

Nach so viel Gutem aus Lahnwein, Kunst und Küche, bei schönstem Sonnenschein, fand die Wanderweinprobe in allen Belangen gut gesättigt und mit Blick über die Weinberge auf Obernhof ein deutlich späteres Ende als ursprünglich geplant.  Als Fazit der gemeinsam verbrachten Stunden bleibt nur:

 „Hier bin ich Mensch, hier bin ich’s gern“

Obernhof nimmt im 750. Jubiläumsjahr am Bad Emser Blumenkorso teil

 

Zum 750-jährigen Jubiläum präsentierte sich die Gemeinde Obernhof mit einem eigens hierzu gestalteten Motivwagen beim Blumenkorso in Bad Ems.

Prominenter Fahrgast auf dem Obernhofer Wagen bei Deutschlands größter rollender Blumenschau war die amtierende Mittelrhein-Weinkönigin Sarah Hulten, die inmitten von tausenden Blumen zum ersten Mal den Blumenkorso hoch zu Wagen erlebte und in Gesellschaft von Ortsbürgermeister Merz und dem dritten Kreisbeigeordneten Gerheim, die Gemeinde Obernhof und den Lahnwein gut gelaunt und in fröhlicher Stimmung wunderbar repräsentierte.

Als einziger Wagenbauer außerhalb der Verbandsgemeinde Bad Ems wurden Tross und Wagen von Landrat Puchtler und den beiden Bürgermeistern Oster und Abt persönlich begrüßt und zur sehr gelungenen Teilnahme beglückwünscht.

 

Für das Lob und die Zustimmung seitens der Organisatoren und Zuschauer, sowohl für Wagen als auch für die amtierende Weinkönigin, konnten sich die Obernhofer mit einem kleinen Weingruß von der Lahn, ausgeschenkt von den Mitgliedern der Obernhofer Fußgruppe, angemessen und stilgerecht revanchieren, was zur allgemein fröhlichen Stimmung sichtbar beitrug.

 

Der vielgelobte Motivwagen wurde unter Leitung des im Blumenkorsowagenbau sehr erfahrenen Hans Christian Hahn gebaut und gestaltet. Tatkräftige Unterstützung erhielt er hierbei durch sein, ebenfalls im Wagenbau erfahrenes Team um Jochen Hübel, Heinrich Stritter, Peter Ohlig und Udo Spöth, sowie durch die engagierte Mithilfe der in Obernhof lebenden Asylbewerber.

Am Samstagmorgen um 07:00 Uhr hieß es dann „antreten zum Blumenstecken“. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde der Obernhofer Wagen mit rund 25000 Dahlien fertiggestellt und geschmückt. Dafür benötigten die 25 helfenden Gemeindemitglieder und Freunde von Obernhof etwa 12 Stunden. Neben der gemeinsamen Arbeit zeigt es auch, dass in Obernhof sowohl Integration als auch Dorfgemeinschaft für viele eine echte Herzenssache ist.

 

Der Lahnwein als Kulturgut und Genuss, das Thema des Motivwagens, war vor dem Hintergrund von Obernhof als der letzten Weinanbau Gemeinde an der Lahn, und als Hommage an die anwesende Mittelrhein-Weinkönigin passend gewählt und wurde von den Zuschauern noch nach Ende des Korsos gefeiert.

 

Trotz hochsommerlichen Temperaturen während des Festumzuges und den damit einhergegangenen vergossenen Schweißperlen war nach all dem erhaltenen Lob und dem Jubel aus den Reihen der Zuschauer auf den Gesichtern der Weinkönigin Sarah Hulten und der gesamten Obernhofer Blumenkorsotruppe nur Begeisterung und gute Laune über einen perfekten Blumenkorsotag zu erkennen. Man muss davon ausgehen, dass sicherlich nicht erst weitere 750 Jahre vergehen müssen, um einen Obernhofer Motivwagen auf dem Bad Emser Blumenkorso zu entdecken.

Samstag, 13. August von 11:00 Uhr - 21:00 Uhr

Sonntag, 14. August von 11:30 Uhr - 18:00 Uhr

Großer mittelalterlicher Kloster- und Pilgermarkt  auf Kloster Arnstein

 

An beiden Tagen kehrt das Mittelalter zurück zur bekannten Wallfahrts- und Pilgerstätte Kloster Arnstein. Der Verein „Peregrini e.V.“ lässt in dieser besonderen Atmosphäre die Zeit der Ritter, Edelleute und das mittelalterliche Markttreiben für kurze Zeit wieder aufleben. Der historische Kloster- und Pilgermarkt soll den Besuchern die Möglichkeit geben, sich in eine vergangene Zeit zurückversetzen zu lassen und zu erfahren, wie Leben, Handwerk und Handel damals dort ausgesehen haben könnten.  

750 Jahre  und kein bißchen müde!

 

Die 412 zählende Einwohner Wein- & Kultur-Gemeinde Obernhof an der Lahn feierte an diesem Wochenende mit ihrem ökumenischen Dorffest den Höhepunkt des diesjährigen Dorfjubiläums „750 Jahre Obernhof“. Nach einer ganzen Reihe von unterschiedlichen Veranstaltungen im Dorf feierten die Obernhöfer und eine Vielzahl an Gästen aus dem Umland gemeinsam ihr „Ökumenische Dorffest“. In diesem Jahr wurden vor allem auch die ehemaligen Obernhöfer eingeladen. Mehr als die Hälfte aller geladenen Gäste machten sich auch aus der Ferne  auf den Weg, um mit den Jubilaren gemeinsam zu feiern.

 

Der Start des Fest-Wochenendes war der ökumenische Gottesdienst, welcher in diesem Jahr in der ev. Kirche von Herrn Heiner Eberhardt (Klostermühle) und Pater Harr (Arnsteiner Patres) gemeinsam gestaltet wurde. Besonders „die Gemeinschaft und der große Zusammenhalt der Gemeinde“ waren Hauptinhalte des Gottesdienstes.

 

Im Anschluss wurde auf der Festwiese an der Lahn mit den „Neuzenbacher“ zu Rock-Pop-Musik ausgelassen gefeiert. Der wie immer bestens aufgestellte Verkehrsverein sorgte für deftige Gerichte vom Grill. Die Aktiven der Feuerwehr Obernhof sorgte an ihrem Cocktailstand für karibisches Feeling. Wer also neben dem Obernhofer Lahnwein noch etwas Sommerfeeling genießen wollte, konnte sich einen „Pina-Colahna“, „Caipilahna“ oder ein kühles Bier gönnen.

 

Der Frühschoppen am Sonntag wurde musikalisch von den „Holzhäuser Musikanten“ begleitet. Sie sorgten wie auch schon in den vergangenen Jahren für tolle Stimmung.

„Ein Prosit, ein Prosit, ein Prosit der Gemütlichkeit!“… In diesem Sinne wurde auch am Sonntag gefeiert und beisammen gesessen.

 

Eine kleine Besonderheit bieteten uns die Jüngsten Gemeindemitglieder. Die „Obernhofer Tanzmäuse“ unter der Leitung von Bettina Vollmark und Ihrem Tanzmäuse-Team, tanzten herzallerliebst zu dem aktuellen Hit von Helene Fischer Atemlos. In süßen Kostümen erfreuten sie die große Anzahl an Besuchern sogar noch mit einer kleinen Zugabe.  

 

Räucherforelle aus der Region, Gyros mit selbstgemachtem Tzaziki, all dies und vieles mehr zauberten die Köche des Fischereivereines für die Festgemeinde. Ebenfalls bewirteten Sie die Gäste mit kühlen Getränken und dem ausgezeichneten Obernhofer Lahnwein.

 

Den Abschluss des Festaktes machte das große legendäre Kuchenbuffet mit selbstgemachten Kuchen, Torten und Blechkuchen der „Obernhöfer-Bäckerinnen“.

 

Nach dem mehr als erfolgreichen Wochenende schloss der sichtlich postitiv ergriffene Ortsbürgermeister Karl Friedrich Merz mit folgenden Worten: „Es ist ein überwältigendes Gefühl, solch ein Fest-Jubiläum mit so vielen Menschen aus Obernhof und der Region zusammen zu feiern und zu genießen!“

 

Den noch ausstehenden weiteren Veranstaltungen in unserem Jubiläumsjahr wird mit Vorfreude entgegen gesehen werden.

 

Wanderung "Vor Tau und Tag"

 

Wieder einmal ist eine „750 Jahre Obernhof“ Veranstaltung gelungen zu Ende gegangen.

Am Samstag, den 21. Mai 2016 trafen sich über 30 mutige Frühaufsteher, darunter auch drei Jugendliche, zwei Kinder und drei Hunde, schon um 6:30 Uhr am Parkplatz an der Lahnbrücke in Obernhof. Mit dem Bus ging es dann zum Herthasee, wo die Wanderung nach ein paar Begrüßungsworten des Ortsbürgermeisters von Obernhof, Karl Friedrich Merz, begann. Bei tollem Wanderwetter ging es auf  idyllischen Feldwegen Richtung Charlottenberg. In Charlottenberg erhielten die Wanderfreudigen von Karl Friedrich Merz Auskunft über die Holzappeler Gruben, auf die man von dort oben eine gute Sicht hatte. Nun war es nicht mehr weit bis zum höchsten Punkt in der Gemarkung Obernhof, die „Eisenkauten“. Dort erwartete alle Wanderer ein wunderbares Frühstück im Freien. Man wurde mit Kaffee, verschiedenen Brötchensorten, Obst, Wurst, Käse und sogar Rührei verwöhnt. Ein großer Dank ging an die Helfer, die das vielseitige Frühstück gerichtet hatten. Passend zum herrlichen Frühstück ließ sich dann auch noch die Sonne blicken.

Gestärkt, erholt und bei strahlendem Sonnenschein ging es dann weiter, vorbei an wunderschönen Moosfelder und durch den kühlen Wald. Die Wanderung führte  über die alten Bergmannspfade, vorbei an den Zeugen bergbaulicher Vergangenheit, wie zum Beispiel dem Otto-Wolf Stollen, zurück nach Obernhof. Hier endete die frühmorgendliche Wanderung gegen Mittag und alle Teilnehmer gingen mit einem zufriedenen und wohligen Gefühl nach Hause.

Impressionen der Wanderung "Vor Tau und Tag" 05.2016

Musikalischer Frühschoppen mit der „KODA & BASIN-STREET-BAND“

 

Am Sonntag dem 8. Mai 2016 fand wieder einmal eine gelungene Veranstaltung im Rahmen des Jubiläums Jahres „750 Jahre Obernhof“ statt.

Besser hätte das Wetter für den musikalischen Frühschoppen hier in Obernhof nicht sein können. Strahlender Sonnenschein lockte zahlreiche Besucher in den Garten der Generationen. Nach einer kleinen Begrüßung von Ortsbürgermeister Karl Friedrich Merz, spielte die  „KODA & BASIN-STREET-BAND“ einige einladende Stücke und vervollständigte das gelungene Ambiente der Veranstaltung. Kulinarische Leckerbissen waren eine Auswahl an Grillwürstchen, Laugenstangen und Obatzer. Dazu konnte man seinen Gaumen mit einem Gläschen Wein der Obernhofer Winzer oder mit einem Bier der Obernhofer Bergleut verwöhnen. Die im Garten vereinzelt aufgestellten Tische mit Sonnenschirmen und Blick auf die Lahn, sorgten für eine einladende Stimmung. Bei den Klängen der „KODA & BASIN-STREET-BAND“  und netten Gesprächen in gemütlicher Runde ließ es sich sehr gut aushalten und viele Gäste verweilten bis zum späten Nachmittag im Garten der Generationen.

Kinder malen ihr Bild von Obernhof

 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „750 Jahre Obernhof“ trafen sich 12 Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren an drei Samstagen im April, um „ihr“ Bild von Obernhof zu malen.

Zusammen mit Svetlana Richter und Maria Metzger kamen die Kinder an drei aufeinanderfolgenden Samstagen im Dorfgemeinschaftshaus von Obernhof zusammen, um ein Bild von Obernhof aus ihrer Sicht zu malen und zu gestalten. Svetlana und Maria gingen mit den Kindern durch den Ort und sammelten Eindrücke. Wie zum Beispiel die Fachwerkhäuser, die Lahn- oder Eisenbahnbrücke, die Lahn, das Kloster, die Weinberge und der Spielplatz mit den wunderschönen Bäumen. Die Kinder machten sich dabei eigene Skizzen mit Bleistift. Zur Auswahl für das Kunstwerk standen den Kinder Acrylfarben, Pastellfarben, Leinwände und Zeichenpapier. Erstaunlicherweise haben sich alle Kinder für eine Leinwand und Acrylfarben entschieden. Und das hat laut Svetlana Richter sehr gut funktioniert. Krönender Abschluss dieser Veranstaltung war eine Ausstellung der Bilder am letzten der drei Samstage, im Dorfgemeinschaftshaus. Bei Kaffee und Kuchen konnten Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten die Bilder der Kinder bewundern. Zu diesem Anlass überreichte der Ortsbürgermeister Karl Friedrich Merz, nach einem anerkennenden Dank an Maria und Svetlana, jedem Kind ein „Oberhofer Farbkleckse – 750 Jahre Obernhof“ T-Shirt, was die Kinder begeistert entgegennahmen.

 

Die Veranstaltung fand so viel Zuspruch bei den Kindern, dass ein zweites Treffen Ende des Jahres geplant ist.

Morgenwanderung  „Vor Tau und Tag“, am Samstag, dem 21. Mai 2016

 

Entdecken Sie den Reiz einer frühmorgendlichen Wanderung durch die wunderschöne Frühlingslandschaft unseres Nassauer Landes. Die Wanderung führt uns vom Herthasee über Charlottenberg zum höchsten Punkt in der Gemarkung Obernhof an die „Eisenkauten“. Dort erwartet uns ein rustikales Frühstück. Gestärkt und erholt führt uns der Weg über Bergmannspfade  vorbei an den Zeugen bergbaulicher Vergangenheit zurück nach Obernhof.

 

Treffpunkt zur Abfahrt zum Herthasee ist um 06:30 Uhr am Parkplatz an der Lahnbrücke in Obernhof. Die Wanderung dauert ca. 5 Stunden. Alle Wege sind gut zu laufen und führen meist bergab.

 

Im Teilnahmepreis von 10,00 € ist das Frühstück enthalten.

Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 02604 1323 erbeten.

Musikalischer Frühschoppen am Sonntag, den 08. Mai 2016

 

Musikalischer Frühschoppen im Garten der Generationen mit der „KODA & BASIN- STREET-BAND“

Gönnen Sie sich einen stimmungsvollen Sonntag, oder schenken Sie am „Muttertag“  gute Laune und bedanken Sie sich mit einem „musikalischen Frühschoppen“ im Garten der Generationen.                                         

Bei “Bier der Obernhofer Bergleut“ und rustikalen Speisen sorgt die „KODA & BASIN-STREET-BAND“ mit „Swing, Dixi und Blues“  für den richtigen „Drive“ und ausgelassene Stimmung, bei der auch das Tanzbein geschwungen werden kann.

Beginn der Veranstaltung: 11:00 Uhr

Teilnahme an der Expomeile Nassau

 

Samstag, den 23. April bis Sonntag, den 24. April jeweils von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Die Tourismus-Gemeinde Obernhof stellt sich passend zu Ihrem Jubiläum "750 Jahre Obernhof"  auf dem Marktplatz in Nassau mit einem eigenen Stand auf der "Expomeile Nassau" vor.

Mit insg. 15 ganz unterschiedlichen Teilnehmern möchten wir Sie gerne einladen, unsere Tourismus-Gemeinde noch ein wenig besser kennen zu lernen. Lassen Sie sich überraschen! Selbstverständlich bekommen Sie auch vor Ort eine kleine Kostprobe unseres leckeren Lahnweines aller drei Winzer. Für das leibliche Wohl sorgt zusätlich das ital. Restaurant "Faustino - Ristorante, Pizzeria - da Toni" (Marktplatz) und das Café Nr. 9 (Schlosshof).

Aber auch die Vereine, die Freizeitmöglichkeiten wie z.B. der Bootsverleih Wolff und die Unterkünfte sind vor Ort Ihre Ansprechpartner.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Teilnehmer der Expomeile Nassau "750 Jahre Obernhof - eine Tourismus-Gemeinde stellt sich vor":

Gemeinde Obernhof,
Weingut Massengeil-Beck,
Weingut Schreiberley,
Lahnweingut Uwe und Sabine Haxel,
Lahn-Wein-Zentrum e.V.,
Cafe Nr. 9,
Faustino – Ristorante Pizzeria da Toni, Hotel am Goetheberg,
Gästehaus Ina-Maria,
Haus Klose,
Hausboote Lahn,
Lädchen am Radweg,
Event-Elves,
Bootsvermietung Wolff,
Fischereiverein Obernhof-Seelbach e.V.,
Verkehrsverein Obernhof-Arnstein e.V.,

Vollkstümlicher Abend in der Weinstube Haxel

Musikalischer Abend mit volkstümlichen Klängen in der ehemaligen Weinstube Hannelore und Ernst Haxel

 

Am Samstag, dem 02. April öffnet Frau Haxel noch einmal für uns die Tür zur ehemaligen „Weinstube Ernst Haxel“, die über Jahrzehnte ein Treffpunkt kultureller und geselliger Runden war. Erleben wir gemeinsam den Flair der Weinstube bei gepflegten rustikalen Speisen und Getränken und erfreuen uns an der Musik der „Elzer Stubbemusik“.     

 

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr.

 

Aus Platzgründen erfolgt der Einlass nur nach vorheriger Anmeldung mit Eintrittskarte.

Der Eintritt beträgt 10,00 € pro Person. Anmeldung und weitere Infos bitte nur telefonisch unter 02604/1323.

Kinder malen Obernhof

Kinder malen ihr Bild von Obernhof

 

Samstag, 16. April / 23. April / 30. April 2016

An drei Samstagen im April steht Obernhof im Fokus seiner „jüngsten Generation“. Unsere Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren

bringen „ihr“ Obernhof  aus ihrer Sicht mit Pinsel und Wasserfarben, Buntstiften und Wachsmalkreide zu Papier. Am letzten Samstag, den 30. April, werden alle Bilder im Dorfgemeinschaftshaus im Rahmen einer kleinen Feierstunde, die um 15:00 Uhr beginnt, ausgestellt.

 

Der Treffpunkt an den übrigen Samstagen ist das Dorfgemeinschafts-haus. Beginn ist jeweils um 13:30 Uhr.

 

Da jedes teilnehmende Kind ein „WIR MALEN OBERNHOF“ T-Shirt erhalten soll, wird um Anmeldung bis zum 01. April unter folgender Telefonnummer gebeten: 015168145048 oder 02603 504195

"Kunstausstellung: Obernhofer Künstler"

Kunstausstellung erfolgreich eröffnet

 

Im Zuge der Veranstaltungsreihe "750 Jahre Obernhof" fand am heutigen Abend eine großartige Vernissage zu Beginn der Kunstausstellung "Werke Obernhofer Künstler" im Dorfgemeinschaftshaus statt.

 

Nach einer kleinen Ansprache unseres Ortsbürgermeisters Karl Friedrich Merz konnten die zahlreich erschienenen Besucher wunderschöne Gemälde, Fotos und Darstellungen verschiedenster Anstichten aus Obernhof und Umgebung bestaunen. Familie Maria und Heiner Stritter haben in den letzen Wochen die schönsten Motive hiesiger Künstler zusammen getragen und diese in einer tollen und sehr interessanten Ausstellung zusammen gestellt. Musikalisch wurde die Eröffnung begleitet von einer jungen, sehr talentierten Klavier-Spielerin, Anna Bilo aus Attenhausen.

 

Über 100 Kunstwerke können nun noch weitere 10 Tage im den Räumlichkeiten des Dorfgemeinschaftshauses bestaunt und begutachtet werden.

 

Rolf Hoppenkamp, Hella Barufke, Maria Stritter, Gisela Kramer, Hermine Haxel, Fritz Schäfer, Hans Friederichs zählen zu den bekanntesten Künstlern aus Obernhof. Wir sind sehr stolz solch eine Große Sammlung einheimischer Künstler in einer großartigen Ausstellung sehen zu können.

Alle ausgestellten Bilder/Werke sind in einer Bilderliste aufgeführt und mit Nummern versehen. Die Liste ist vor Ort ausgelegt.

Alle Bilder, welche mit einem roten Punkt versehen sind können außerdem käuflich erworben werden. Die Preise sind jeweils mit den Künstlern direkt abzusprechen.

 

Eine beeindruckende Bilderserie mit dem Titel "Flora und Fauna rund um Obernhof", Fotografin: Barbara Korte, kann durch eine digitale Bildpräsentation vor Ort bestaunt werden.

 

Einige Exemplare stehen sogar zum Verkauf. Ein Besuch lohnt sich sehr.

 

Künstler: Rolf Hoppenkamp, Motiv: Hintergass in Obernhof

"Obernhofer Kunstausstellung"

 

Vom 19. bis 28. Februar findet im Rahmen unserer Jubiläumsreihe eine "Kunstausstellung" im Dorfgemeinschaftshaus in Obernhof statt. Ausgestellt werden Bilder mit unterschiedlichen Motiven von verstorbenen und lebenden "Obernhofer-Künstlern".

 

Die Vernisage findet am Freitag, den 19. Februar ab 18.00 Uhr statt. Für musikalische Begleitung sorgt eine junge Klavier-Künstlerin aus Attenhausen. Kulinarisch verwöhnt werden Sie mit kleinen Canapés und leckeren Getränken. Die Finisage findet am Sonntag, den 28. Februar mit Kaffee und Kuchen ab 15.00 Uhr statt - ebenfalls mit musikalischer Klavier-Begleitung. Hierzu sind Sie alle herzlich eingeladen.

 

Bestaunen können Sie die schönen Motive von Obernhof und unserer Umgebung täglich von 14.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt frei.

 

Wir möchten uns recht herzlich für die großzügige Spende bei Maike Proff und Team von Blumen Proff für die Blumendekoration bedanken und bei Fam. Pebler (REWE) für den Zuschuss zur kulinarischen Versorgung mit Canapés und Getränken.

Ausgerichtet und organisiert wird die Kunst-Ausstellung von Fam. Stritter aus Obernhof.

 

"Jahresbeginn am Goethepunkt"

10. Januar 2016, 12.00 Uhr bis 17:00 Uhr "Jahresbeginn am Goethepunkt"

 

"Beginnen Sie mit uns das Jubiläumsjahr an einem der schönsten Aussichtspunkte unseres Nassauer

Landes." Dies war die Ankündigung für unsere Auftaktveranstaltung zum großen Jubiläum "750 Jahre Obernhof".

 

Schöneres Wetter hätte es um die Mittagszeit nicht geben können. Begleitet von strahlendem Sonnenschein haben sich deutlich mehr als 120  Gäste auf den Weg gemacht um gemeinsam mit den Vertretern der Gemeinde die Auftaktveranstaltung im Festjahr auf dem Goethepunkt zu feiern.

 

Unser Gothepunkt ist nicht nur ein wunderschöner Aussichtspunkt mit Blick über die beiden Orte Weinähr und Obernhof. Nein, auch ein wunderbarer Ort um schöne Feste zu feiern, wie sich heute rausstellen sollte.

 

Das gute Wetter hat nicht nur für gute Stimmung gesorgt, durch den herrlichen Sonnenschein haben sich auch eine große Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern aus Obernhof und viele Gäste aus der Region zum Aufstieg animieren lassen.

 

Die Kulisse des Lahntales, der Wälder und der alten Schutzhütte direkt am Aussichtspunkt gelegen, sorgten für ein außergewöhnliches Ambiente.

 

Nach einer kleinen Begrüßung und einer Ansprache von Ortsbürgermeister Karl Friedrich Merz, spielten die Jagdhornbläser aus Scheidt, unter der Leitung von Herrn Erwin Voll einige schöne Stücke auf Ihren Jagdhörnern.

 

Ein kulinarischer Leckerbissen war die eigens gekochte Wildschwein-Gulaschsuppe von der Jagdpächter-Familie Manfred und Andrea Hörle.

Für den süßen Abschluss sorgte eine Auswahl an leckeren selbstgebackenen Blechkuchen und Kaffee.

 

 

Verschiedene aufgestellte Feuerkörbe und Feuerstellen sorgten für eine sehr romatische Stimmung, mit dem großen Nebeneffeckt, dass man sich doch hier und da mal an einem Feuer etwas aufwärmen konnte.

 

Mit Einbruch der Dunkelheit erhielt jeder Gast eine Pechfackel. Zum Abschluss dieses tollen Tages wanderten nun alle Gäste "erleutet" durch das Licht der Pechfackeln gemeinsam Richtung Dorf.

 

Alles in Allem war dies eine sehr gelungene 1. Veranstaltung zu Ehren dieses großartigen Jubiläums.

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

liebe Besucher unserer Homepage,

 

„Gemeinsamkeit, Toleranz, Gastfreundschaft, Weltoffen und Zukunftsorientiert “ … unter diese Schlagworte möchte ich das nun  beginnende Jahr 2016, welches ganz im Zeichen des Jubiläums  „750 – Jahre – Obernhof“  steht, stellen. Worte, die sehr gut zu Obernhof passen.                                                                                     

Urkundlich erstmals im Jahre 1266 erwähnt, hat es sich unser Dorf bis zum heutigen Tag  zu einem besonderen Wohnort und Heimat für rund 400 Menschen entwickelt. Nicht zuletzt die schöne Landschaft, die freundliche und offene Art der Menschen und unser zukunftsorientiertes Denken machen unseren Ort für viele Neubürger und Gäste attraktiv. Als gute Gastgeber für viele Besucher, die jedes Jahr nach Obernhof kommen, sind wir über die Grenzen hinweg bekannt. Aus diesen Gründen wollen wir ein Jahr lang gemeinsam mit unseren Freunden und Gästen dieses Jubiläum feiern.                                                                                                                                           

Gemeinsam feiern bedeutet die Möglichkeit, im Rahmen von kleinen und großen Veranstaltungen Freunde, Nachbarn und Bekannte zu treffen, die man vielleicht schon lange Zeit nicht mehr gesehen hat.                                                                                                                                                                          

 

Es bedeutet aber auch die Chance, mögliche Barrieren zu überwinden, aufeinander zuzugehen und miteinander zu reden, auch wenn man vielleicht nicht demselben Kulturkreis angehört und dieselbe Sprache spricht. Wir alle sind außerhalb unserer Grenzen „Fremde“, möchten aber nicht wie solche behandelt werden.                                                                                                                                                      

Wir Obernhöfer wurden schon immer  um unsere Weltoffenheit, Gastfreundlichkeit, Toleranz und den Blick für die Zukunft beneidet.  Zeigen wir unseren Freunden und Gästen,  dass wir  gemeinsam Feste organisieren und feiern können und dass in Obernhof jeder herzlich willkommen ist.                           

Gemeinsam werden wir ein unvergessliches Jubiläumsjahr „750 –Jahre – Obernhof“  erleben.

 

Ich wünsche Ihnen für das Jahr 2016 alles Gute!

 

Herzlichst Ihr

Karl Friedrich Merz

Ortsbürgermeister

Winterflyer zum Dorfjubiläum "750 Jahre Obernhof"
Monat Januar - März 2016
Winterflyer - 750 Jahre Obernhof.pdf
PDF-Dokument [3.5 MB]

2016 wird für unsere Gemeinde ein ganz besonderes Jahr. Anlässlich unseres 750 Jahre Ortsjubiläum finden verteilt über das gesamte Jahr wunderbare kulturelle, festliche und gemeindebezogene Veranstaltungen statt.

 

Weitere Informationen folgen in Kürze.

 

 

Veranstaltungen anlässlich unseres 750jährigen Dorfjubiläums:

 

NEUJAHRSTREFFEN, Ort: Goethepunkt - 10. Januar, 12.00 bis 17.00 Uhr

 

KUNSTAUSSTELLUNG, Ort: Dorfgemeinschaftshaus - 19.02. bis 28. Februar

 

163. OBERNHOFER VOLLMONDNACHT "Wie der Wein an die Lahn kam", Ort: Kloster Arnstein - 23. März, 20.00 Uhr

 

KINDER MALEN OBERNHOF, Ort: Dorfgemeinschaftshaus - 17.04. bis 30. April

 

WANDERUNG "Vor Tau und Tag", Treffpunkt: Parkplatz Brücke - 21. Mai, 06.30 Uhr

 

WEINFEST IN DEN WEINBERGEN, ORt: Weinberge Obernhof - 12. Juni, 11.00 bis 18.00 Uhr

 

ökum. FESTGOTTESDIENST, Ort: Lahnwiese - 16. Juli, 16:00 Uhr

JUBILÄUMSFEST, Ort: lahnwiese - 16. Juli ab 17:00 Uhr

 

FRÜHSCHOPPEN: Ort: Lahnwiese - 17. Juli ab 11:00 Uhr

 

BLUMENKORSO, Ort: Bad Ems - 28. August, 14:00 Uhr

 

WEINWANDERPROBE MIT GOETHE, Ort: Weinberge - Datum im September

 

KINDERMUSICAL und SENIORENFEIER, Ort: Dorfgemeinschaftshaus - 04. Dezember, 15.00 Uhr

WetterOnline
Das Wetter für
Obernhof
mehr auf wetteronline.de

www.obernhof.de für Unterwegs

Nutzen Sie unterwegs von Ihrem Smartphone unsere mobile Version. So können Sie leicht alle wichtigen und interessanten Informationen rund um Obernhof auch außerhalb Ihres Hauses nutzen und abrufen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gemeinde Obernhof an der Lahn -Wandern, Wasserwandern, Radfahren, Wein-